Europäischer Architekturfotografie-Preis 2015 architekturbild: »Nachbarschaft | Neighbourhood«

Auszug aus der Auslobung

Das Wort Nachbarschaft ist mit leicht modifizierten Bedeutungen auch in der Astronomie, der Bildbearbeitung und der Mathematik geläufig, beim Europäischen Architekturfotografie-Preis architekturbild 2015 soll es aber nur um jenen Begriff von Nachbarschaft gehen, der im allgemeinen Sprachgebrauch üblich ist, nämlich: räumliche Nähe, ohne dabei zugleich eine Aussage über die Qualität der Nähe zu treffen. Nachbarschaft kann als höchst willkommen, aber auch als äußerst lästig empfunden werden. Auch der Grad der Nähe kann sehr unterschiedlich ausfallen. Auf dem Land kann der Nachbar, der nahe Bauer, sprich: der nahebei Wohnende schon mal ein, zwei Kilometer entfernt wohnen, in der Stadt hingegen wohnt man Wand an Wand. Noch etwas: Nicht nur Menschen, auch Gebäude oder, ganz allgemein, Dinge können einander benachbart sein – auf Distanz oder ganz nah beieinander, im Einklang oder Missklang.
 

Die Jury

Peter Cachola Schmal, Direktor des Deutschen Architekturmuseums, Frankfurt
Dr. Paul di Felice, Hauptdozent an der Fakultät für Sprachwissenschaften und Literatur, Geisteswissenschaften, Kunst und Erziehungswissenschaften der Universität Luxemburg, Direktor des Europäischen Monats der Fotografie in Luxemburg, Luxemburg
Meike Hansen, Mitglied des erweiterten Vorstands des architekturbild e.v., Anerkennungen beim architekturbild 2007 und 2009, Hamburg
Tom Geister, Assoziierter des Büros Sauerbruch Hutton, Berlin
Ileana Pintilie, Kritikerin, Kuratorin und Professorin an der Fakultät für Kunst der West Universität in Timisoara, Rumänien, Timisoara
 

Preisträger*innen und Auszeichnungen

Erster Preis 2015: Petra Gerschner


Preis 2015: Julia Baier


Preis 2015: Claudia Brust


Auszeichnung 2015: Dirk Brömmel


Auszeichnung 2015: Enver Hirsch


Auszeichnung 2015: Stefan Jaeggi


Auszeichnung 2015: Shimizu Ken


Auszeichnung 2015: Ulrike Manestar


Auszeichnung 2015: Stefan Radinger


Auszeichnung 2015: Herman van den Boom


 
Informationen zu den Preisträger*innen, Auszeichnungen und den hier nicht abgebildeten Anerkennungen – insgesamt 28 Bildserien – gibt es im Katalog 2015 „Nachbarschaft | Neighbourhood“.

Top